KinderHelden gibt es jetzt auch in München!

Dank der Förderung durch die Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft konnte KinderHelden in diesem Jahr München als neuen Standort eröffnen. Im Oktober sind die ersten Tandems in der Kooperationsschule in Garching bei München gestartet – mit dabei auch einige ehrenamtlichen Swiss Life Mentoren, die erstmalig auf ihre Schützlinge getroffen sind.

Mentoren und Grundschüler lernen sich kennen
Vier Mentoren, vier Kinder und zwei Mütter trafen sich in der Turnhalle der Grundschule Hochbrück, um sich kennenzulernen und beim gegenseitigen Befragen erste Gemeinsamkeiten festzustellen. Nach dem Fototermin draußen hatten die Tandems viel Spaß beim Kräftemessen auf der Rennbahn und an der Turnstange.

Mentee Jason war ganz beeindruckt von den Turnkünsten seines Mentors Eiko

Das Projekt kommt gut an
Für die folgende Woche vereinbarten die Tandems erste gemeinsame Treffen an der Schule. Jugendsozialarbeiterin Meggie von der Grundschule Hochbrück freut sich riesig über die ehrenamtliche Unterstützung für die Kinder. Auch die Mentees waren aufgeregt und berichteten den Lehrkräften am nächsten Tag begeistert von ihren Mentoren.

Münchner Mentoren gesucht
Im November werden zwei weitere Mitarbeiterinnen von Swiss Life ihre Mentees kennenlernen und auch fortlaufend sollen in Garching weitere Tandems dazukommen. Ab 2021 wird dann eine neue Kooperationsschule im Zentrum Münchens an den Start gehen, für die KinderHelden ebenfalls weitere Mentoren sucht.

Sie kommen aus der Region München und möchten ein Kind unterstützen? Alles Wissenswerte zum Münchner Projekt finden Sie auf der Seite KinderHelden in München.

Mentee Fynn hätte seinen Mentor Abiel am liebsten gleich am nächsten Tag wiedergetroffen
Mentee Adrian findet erste Gemeinsamkeiten mit seiner Mentorin Susanne


Spenden

Mitmachen