StarkMacher

Projekt

StarkMacher in Stuttgart, Rhein-Neckar und Rhein-Main

Nachhaltigkeit: Nach Projektende der verschiedenen KinderHelden-Projekte ist es für ein Projekt-Tandem möglich, ein „StarkMacher-Tandem“ zu werden und somit weiterhin unter professioneller Betreuung zusammen zu bleiben. Zudem konnten zahlreiche Tandems, die unter Big Brothers Big Sisters Deutschland zusammen gekommen sind, sich neu bei KinderHelden anmelden, damit auch für sie weiterhin eine professionelle Begleitung möglich ist.

Worum geht’s – die Projektidee
Kinder benötigen für Ihre gute Entwicklung viel Aufmerksamkeit, sinnvolle Freizeitaktivitäten, Austausch, ggf. sprachliche und schulbegleitende Förderung. Natürlich wünschen sich Eltern und Lehrer für alle Kinder nur das Beste. Dabei ist die Zeit oft knapp und Einzelförderung schwer zu leisten. Eine zusätzliche, verlässliche Unterstützung wäre somit für viele Kinder von großem Nutzen.

Auch im Projekt „StarkMacher“ handelt es sich um eine Art Patenschaft auf Zeit. So erhalten Kinder regelmäßig eine weitere individuelle und zielgerichtete Förderung durch ihre ehrenamtliche Mentorin bzw. ihren Mentor.

Was sind die Ziele?
KinderHelden stellt die individuelle Förderung und das soziale Lernen in den Vordergrund. Die Mentoren stärken das Selbstvertrauen der betreuten Kinder durch Aufmerksamkeit, Anregung, Anerkennung und Wertschätzung. Ohne erhobenen Zeigefinger können Mentoren ein Vorbild sein: Menschen mit Erfahrungen – mitten im Leben stehend – stärken Jüngere.
Ziel ist es, Kinder darin zu unterstützen, sich zu verantwortungsbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln, ihre Bildungschancen zu erhöhen und ihre soziale Kompetenz zu erweitern. Dies wird den Kindern helfen, ihr Leben zukünftig in die Hand zu nehmen.

Welche Aktivitäten sind geplant?
So unterschiedlich wie die Kinder, so unterschiedlich sind auch die Aktivitäten, die die Tandems unternehmen. Die einen sind eher sportlich unterwegs und verbringen sehr viel Zeit draußen,  andere malen oder basteln gerne. Andere wiederum sind kulturell interessiert und besuchen Museen oder die Stadtbibliothek. Der Mentor spricht mit seinem Schützling und der Mentoringberatung ab, welchen Schwerpunkt das jeweilige Tandem hat.
Wie ist der Ablauf?

– Sie sind bereits im Tandem über ein weiteres Projekt, Ihr Projekt geht allerdings zu Ende und Sie möchten sich weiterhin mit Ihrem Schützling regelmäßig treffen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihre KinderHelden Mentoringberaterin.
– Sie möchten sich für ein Kind engagieren. In diesem Fall melden Sie sich bitte über unsere Onlineanmeldung an und wählen Sie Ihre jeweilige Region aus. In den Region klären wir dann, ob wir freie Kapazitäten für StarkMacher-Tandems haben.

 

Jetzt anmelden!

Sie möchten mitmachen?

Hier erfahren Sie alles rund um die Anmeldung.

Jetzt anmelden!

AKTUELLES:
Hier erfahren Sie mehr über den Tandemstart des StarkMacher Projektes in Frankfurt-Zeilsheim.



Details

Projektpartner

— Bildungspartner, KinderHelden Förderverein FrankfurtRheinMain, Mentoren für Kinder e.V., Parship

Projektbeginn

— 2015

Vorraussetzungen

  • Ich habe Spaß daran, regelmäßig etwas mit einem Kind zu unternehmen.
  • Ich kann und möchte mich mindestens ein Jahr lang als Mentor/Mentorin engagieren.
  • Ich habe 2-4 Mal pro Monat ein paar Stunden Zeit für ein Kind, insgesamt bis zu acht Stunden im Monat.
  • Ich möchte ein Kind durch sinnvolle Freizeitaktivitäten und ggf. auch schulisch fördern.
  • Ich bin offen für Neues, zum Beispiel für andere Kulturen und Lebensweisen.
  • Es gibt freie Plätze bei den StarkMacher-Tandems.

Ähnliche Projekte