Die Leseolympiade 2019 in Stuttgart

Die Leseolympiade 2019 in Stuttgart

Die Leseolympiade in Stuttgart – ein unvergesslicher Nachmittag für kleine und große LeseHelden.

Lesen eröffnet neue Welten zu Phantasie und Bildung

Gemäß diesem Motto trafen sich am 19. Juli unsere aufgeregten Lesetandems mit Eltern und Geschwistern zur Siegerehrung der diesjährigen Leseolympiade in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz. Das zusammen mit der SKala-Initiative ins Leben gerufene Projekt „Lesetandem+“ hat sich die frühzeitige Leseförderung mit Methode und Spaß zum Ziel gesetzt. Da Lesen lernen und üben sehr fordernd sein kann, durfte der Spaß auf keinen Fall im letzten halben Jahr zu kurz kommen. Zusätzlich zum wöchentlichen Tandemtreffen las jedes Kind im Projekt  selbstständig drei Bücher in drei Monaten und dokumentierte den Inhalt gemeinsam mit dem Mentor bzw. der Mentorin im Lesetagebuch. Mentorin Beate berichtet von ihrer Lesezeit: „Für Gloria war es zwar anstrengend, aber es hat ihr Selbstvertrauen sehr gestärkt. Das Gestalten des Lesetagebuchs hat ihr besonderen Spaß gemacht und dass Sie Noten für die Bücher vergeben durfte.“

Jedes Tagebuch ein kleines Kunstwerk

Um die Leistungen der Lesetandems angemessen zu würdigen, war der Ort der Verleihung ein besonderer. Die Grundschulkinder waren mit ihren Mentoren und Mentorinnen zu Gast im festlich geschmückten Johannes-Poethen-Kabinett unseres langjährigen Kooperationspartners, der Stadtbibliothek am Mailänderplatz in Stuttgart. Nach dem Sektempfang mit Brause und Gebäck begrüßte Frau Rösler, die Leiterin der Kinderbibliothek, die Tandems herzlich und freute sich sehr über so viele Teilnehmer. Auch sie war begeistert von den kreativen, anspruchsvollen Büchern, die vor Ort von allen Anwesenden bestaunt wurden. Neben den Kinderbuchklassikern wurde moderne Kinder- und Jugendliteratur gelesen. Detailgetreue Illustrationen, Steckbriefe der Buchhelden, Briefe an die Autoren, selbsterfundene Rätsel machten jedes Lesetagebuch zu einem einmaligen Schatz.

Lesen macht auch aus Dir einen Helden

Gebannt und mucksmäuschenstill lauschen die Grundschulkinder und die Erwachsenen dem nächsten Programmpunkt. Einer phantastischen Geschichte der Märchenhexe Steffi, die von einem Helden berichtete, der durch ausdauerndes Lesen, das Herz einer schönen Prinzessin eroberte. Eine Prinzessin oder einen Prinzen gab es für unsere jungen Lesehelden zwar nicht zu gewinnen, dafür folgte  im Anschluss der Höhepunkt der Veranstaltung – die heißersehnte Siegerehrung mit kleinem Treppchen.

Olympia lässt grüßen

Franziska von KinderHelden machte es spannend und erzählte vom olympischen Gedanken und dass die KinderHelden-Jury von der Vielfalt der Beiträge sehr beeindruckt war. Das führte zur Entscheidung, dass neben den drei Hauptpreisen auch zwei Kreativpreise vergeben wurden. Applaus brandete auf, als die Sieger gekürt wurden, die sich, wie Spitzensportler, über die tollen Preise freuten. „Wir sind glücklich über den ersten Preis und die Siegerehrung war ein großer Ansporn beim Lesen“, lachte Mentor Marius stolz, doch über was ich mich am meisten freue ist, dass sich Mehmet deutlich beim Lesen und in Deutsch verbessert hat.“ Nach den sechs Siegern wurden natürlich auch die übrigen Kinder mit Urkunden und Bücher bedacht.

 

 

Über den Dächern von Stuttgart

Nach einer Stärkung mit Eis entführte Frau Rösler die Gruppe zum Abschluss noch in schwindelnde Höhen – auf die fantastische Dachterrasse der Bibliothek mit ihrem herrlichen Blick über die Stadtteile Stuttgarts. Hier waren die meisten der Tandems noch nie gewesen und so wurde gleich nach der eigenen Schule Ausschau gehalten. „Was für ein schöner Nachmittag und was für ein tolles Projekt. Vielen, vielen Dank“, freute sich eine Mutter. Gegen 17 Uhr verließen 21 Tandems glücklich und zufrieden mit Urkunden, Preisen und Sonnenblumen die Stadtbibliothek und freute sich auf die wohlverdienten großen Ferien.

In denen bleibt bestimmt genug Zeit das eine oder andere gute Buch zu schmökern. Viel Spaß dabei wünschen Euch die KinderHelden!

 

Dankeschön

Das Projekt Lese-Tandem+ der KinderHelden wird dankenswerter Weise durch die SKala-Initiative gefördert. SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO. Unterstützt werden ausschließlich Organisationen, die gegenüber PHINEO eine große soziale Wirkung nachgewiesen haben.

Unser besonderer Dank geht außerdem an Frau Rösler, mit der wir die Veranstaltung geplant und durchgeführt haben. Die Bibliotheken in allen Stuttgarter Stadtteilen sind unverzichtbarer Bestandteil der regelmäßigen Treffen unserer Tandems. Hier finden die Tandems Ruhe und einen Ort zum Lernen, Lesen und Spielen. Wir finden die Stadtbücherei und KinderHelden sind ein starkes Team.

Des Weiteren ein zauberhafter Dank an Steffi, die mit Ihren Geschichten alle für kurze Zeit in die Märchenwelt entführte.

Für die großzügigen Preise möchten wir uns auch bei Strotmanns Magic Lounge, der Sprungbude, Ravensburger und Frau Laumann vom Kosmos-Verlag von ganzem Herzen bedanken.

Allen unseren großartigen Tandems sei gedankt. Ihr seid die Besten!