Alleine stark, gemeinsam stärker – Auftakt der „Cleverlinge²“

Alleine stark, gemeinsam stärker – Auftakt der „Cleverlinge²“

Dass für gleiche Bildungs- und Teilhabechancen für alle Kinder in Deutschland nach wie vor einiges investiert werden muss, wissen auch die Mitarbeiter der SAP SE. Um Kinder mit erschwerten Startbedingungen neue Chancen zu ermöglichen, arbeiten wir mit der SAP Hand in Hand zusammen. In dieser Woche startete das gemeinsame Projekt „Cleverlinge²“ in die 6. Runde – begleitet von Finanzvorstand der SAP SE Luka Mucic.

Was kommt den meisten in den Sinn, wenn sie an die SAP denken? Vermutlich Worte wie „Softwareentwickler“, „Geschäftsprozesse“, „Optimierung“, vielleicht auch die berühmte „SAP Arena“. Kinder passen da eher weniger dazu. Doch genau um diese geht es bei der SAP in Walldorf einmal in der Woche. Im Rahmen einer Kooperation zwischen der SAP SE und KinderHelden entstand 2012 das Projekt „Cleverlinge2“. 40 Jungen und Mädchen der 4. Klasse an der Grundschule Emmertsgrund bekommen ein Schuljahr lang einen Mitarbeitenden der SAP als Mentor oder Mentorin zur Seite gestellt und treffen diesen alle zwei Wochen direkt an der SAP.

So verschieden die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft sind, so profitiert doch jeder von ihnen von zusätzlichen Vorbildern außerhalb von Familie und Schule. Sie werden stärker, wenn es jemanden gibt, der sich Zeit nimmt, ein offenes Ohr hat und ihnen mit hilfreichen Tipps zur Seite steht. Genau diese Art der Förderung erhalten die Kinder durch ihre Mentoren. Bei ihren Treffen auf dem SAP-Gelände stehen zahlreiche gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung, die die Kinder spielerisch beim Lernen unterstützen und ihnen neue Perspektiven geben. So ist es nicht verwunderlich, dass die 9-jährige Nung ganz klar den Tag, an dem sie zur SAP fährt, zu ihrem Lieblingstag ernannte.
Am 5. Oktober war es endlich soweit – die Kinder und Mentoren der neuen Projektrunde lernten sich an der SAP kennen. Dieses besondere Ereignis ließ sich auch Finanzvorstand Luka Mucic nicht entgehen. „Dem Projekt gelingt es nun schon in der 6. Runde, eine Win-Win-Erfahrung zu schaffen: Die Kinder profitieren von der Erfahrung und den Einblicken, die ihnen ihre SAP-Mentoren bieten, während unsere Mitarbeiter sich für eine Aufgabe einsetzen, die ihr Leben ebenfalls bereichert. Es freut mich sehr, dass unser gemeinsames Projekt von beiden Seiten so gut angenommen wird.“ so Mucic. Auch die Geschäfts-führerin von KinderHelden Linn Schöllhorn freute sich über den gelungenen Start der neu-en Cleverlinge²-Runde und betonte bei der Begrüßung: „KinderHelden weiß die Kooperati-on mit der SAP SE sehr zu schätzen, denn dank dieser wunderbaren Brücke, die hier zwischen der SAP SE und der Grundschule Emmertsgrund geschlagen wird, blühen die Kinder auf und entdecken ihre Potenziale.“